Bild: Gebäude der TMZ in Langenwiesen
TMZ

Pressemitteilungen

TMZ installiert Submetering und Smart Home bei Bestandssanierung der Thüringer Wohnungswirtschaft

Montag, 2. Dezember 2019

Mit einem Pilotprojekt bei der Wohnungsbaugesellschaft Bad Blankenburg (WBG) entwickelt die TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH (TMZ) beispielhaft u. a. die spartenübergreifende Erfassung und Bereitstellung von Messdaten über eine Hochsicherheitsverbindung

Erfurt / Bad Blankenburg. Die TMZ hat zum Tag der offenen Tür der WBG am 30. November 2019 erfolgreich ihre Pilotlösungen für Submetering und Smart Home vorgestellt. Umgesetzt wurde das Pilotvorhaben im Zuge einer umfassenden Grundsanierung von Wohnblöcken in der Karl-Fischer-Straße 5-7 in Bad Blankenburg, welche durch die WBG im Sommer 2019 begonnen wurde.   

Basis war ein spezieller Leistungskatalog, der für die WBG die spartenübergreifende Bereitstellung, Verarbeitung und Plausibilisierung von Messdaten (Submetering) sowie die Beschaffung und Bereitstellung intelligenter Endgeräte zur Steuerung unterschiedlicher Haustechniken (Smart Home) beinhaltete. Die Besonderheit - und das begründet auch die Pilotfunktion für andere Thüringer Wohnungsunternehmen - stellte die Umsetzung des TMZ-Projektes bei der Grundsanierung in einem DDR-Standard-Wohnblock der 1950er Jahre dar. Dieser dreigeschossige Wohnblocktyp findet sich häufig in Thüringen und anderen östlichen Bundesländern.

Submetering-Lösung für sanierte Bestandsgebäude

Die TMZ entwickelte in Zusammenarbeit mit der SMARVIS GmbH, der Robotron Datenbank-Software GmbH und der GISA GmbH die spartenübergreifende Erfassung und Bereitstellung von Messdaten über eine Hochsicherheitsverbindung, welche gemäß den Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik für das intelligente Messwesen betrieben wird. Über das zum Einsatz kommende Smart-Meter-Gateway der Firma Power Plus Communications AG werden die Stromdaten über die standardisierte LMN-Schnittstelle und die Submeterdaten über die integrierte CLS-Schnittstelle an den Messstellenbetreiber bzw. Abrechnungsdienstleister weitergeleitet. Für Endkunden wurde ein Online-Portal erstellt, welches die Messdaten aller Sparten visuell aufbereitet darstellt. Damit ist nicht nur eine exakte Verbrauchsübersicht der Nebenkosten möglich; die Kosten lassen sich auch gezielt optimieren. Das Online-Portal steht zudem der WBG für liegenschaftsbezogene Messungen jederzeit zur Verfügung.

Konkret werden für zwölf Wohneinheiten die Daten der intelligenten Messsysteme, der Wärmemengenzähler in der Fernwärmehausanschlussstation der TWS Thüringer Wärme Service GmbH sowie der Kaltwasser- und Wärmemengenzähler in den Wohnungskompaktstationen erfasst. Zum Installationsumfang zählten auch Rauchwarnmelder, welche per Funk an die Datenknoten angeschlossen sind.  Die Messdaten werden monatlich in einem festgelegten Datenformat nach Abrechnungseinheiten aufgeschlüsselt bereitgestellt. In den Gebäuden der WBG wurden alle Arbeiten von der TMZ in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Architekten und Gewerken erbracht.

Smart-Home Lösung für neue Wohnqualität

Für die Grundsanierung der WBG-Gebäude wurden von der TMZ in Kooperation mit der Theben AG verschiedene Smart-Home-Pakete konfiguriert und angeboten – so bspw. eine intelligente Heizungsteuerung über App, die bei geöffnetem Fenster die Heizung herunterregelt. Ebenfalls können Licht oder Steckdosen gesteuert werden. Der Leistungsumfang im Rahmen der Beschaffung und Montage umfasste je Wohneinheit und Anforderung die intelligente Heizungssteuerung an allen Heizkörpern mit Wandthermostat und Stellantrieben, eine entsprechende Anzahl an Aktoren in der Wohnungsunterverteilung und Schaltsensoren für die Steckdosen- und Lichtsteuerung sowie ein zentrales Kommunikations-Gateway in der Wohnungsunterverteilung.

„Durch die Novellierung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie wird fernauslesbare Messtechnik auch für Submetering Pflicht“, erklärt Jörn Lutze, Geschäftsführer der TMZ. Deshalb führe kein Weg an einer funkbasierten Verbrauchsfernablesung vorbei. Die zum Tag der offenen Tür in Bad Blankenburg gezeigten Submetering- und Smart-Home-Lösungen der TMZ stellen ein aktuelles, funktionales und sicheres Paket für Wohnungsunternehmen dar. Die Mitnutzung der Infrastruktur intelligenter Messsysteme bildet dabei das Fundament für derartige Mehrwertdienste. „Neben der automatisierten spartenübergreifenden Fernablesung können die Daten direkt in die Backend-und Abrechnungssysteme eingebunden werden. Der Verwaltungsaufwand für Immobilieneigentümer wird minimiert, da die Abrechnung aller Sparten aus einer Hand erfolgt“, fasst Lutz Berger, Geschäftsführer der TMZ, die Vorteile zusammen.

Über TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH (TMZ)

Die TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen Service GmbH bietet deutschlandweit und aus einer Hand ganzheitliche Lösungen rund um das konventionelle und intelligente Messwesen für Messstellenbetreiber, die Wohnungswirtschaft sowie für Gewerbe und Industrie an: Beschaffung und Logistik von Messgeräten, technischer Messstellenbetrieb, Smart-Meter-Gateway-Administration, Messdatenmanagement, Submetering und Smart Home. In Trägerschaft der TMZ befindet sich außerdem die staatlich anerkannte Prüfstelle ETH 01. Die TMZ ist ein Unternehmen der TEAG Thüringer Energie AG.

Downloads

Pressekontakt

Bild: Martin Schreiber
TEAG
Martin Schreiber
Pressesprecher der TEAG

Tel.: 0361 652-2469

TMZ Thüringer Mess- und
Zählerwesen Service GmbH

Robert-Bosch-Ring 19
98693 Ilmenau

Standort Erfurt

Schwerborner Straße 30
99087 Erfurt

Kontakt

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet technisch notwendige Cookies. Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Ohne diese Cookies kann die Website nicht vollständig dargestellt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.